Tunnels Of Ah – Lost Corridors (CD, Cold Spring Records)

Tunnels Of Ah

(digital promo)

Das vorliegende Solo-Debütwerk von Stephen Ah Burroughs, aka Tunnels Of Ah, wird vom Label in die Nähe von Coil, Psychic TV, Arktau Eos und Z’EV gerückt und das ist auch nicht falsch. Insbesondere ab Titel 3, „A Net Of Woven Starlight“, bewegen sich Tunnels Of Ah immer mehr in Richtung Coil – die Sounds werden komplexer und sind teilweise mit rituell anmutenden Rhythmen angereichert, kurze, eingesprochene Phrasen verstärken eine mystische Stimmung.
Etwas aus der Reihe fällt „The Nightjar Sang A Kalpa Blaze“, ein schneidender Drone-Ambient mit einer leicht dämonischen Atmosphäre. Eine besonders starke Wirkung wird durch die realen Geräusche erzielt, das Klappen von Schaltern, das Kratzen über Stein, Gongs etc. Ein guter Horror-Soundtrack; in Summe eignet sich das Werk hervorragend, um dunkle Entitäten zu beschwören.

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.