WGT Programm online / Tipps von Cornelius Brach, Pressesprecher des WGT

Das Programm des WGT ist nun endlich online und ich werde umgehend meine aktualisierte Planung hier veröffentlichen. Wie immer werde ich am Ende nur einen Teil davon geschafft haben aber letztendlich ist das auch nicht schlimm.

An dieser Stelle die obligatorischen Tipps von Cornelius, die ich unkommentiert wiedergebe. Manches wisset Ihr ja schon aus meiner Beiträgen.

Agent Side Grinder
Electronic, Post Punk | Schweden

Eigentlich schon lange kein Geheimtip mehr, aber zur Sicherheit mit in der Liste, falls jemand diese unfaßbar gute Band immer noch nicht kennen sollte. Die rohe Kraft von The Klinik oder Suicide gepaart mit Ohrwurm-Synthies und melodischen Baßläufen, die Peter Hook blaß werden lassen. Live wird hier zudem nicht nur das Notebook aufgeklappt, sondern es sind jede Menge authentische Uralt-Synths, Tape-Loop-Maschinen u.v.m. auf der Bühne zu bestaunen – ein Fest für Ohren, Augen, Herz und Tanzbein. Pflichttermin!

Ash Code
Post Punk | Italien

Junge Band auf dem momentan durchrauschenden Zug des Post-Punk-Revival, für Freunde von The Soft Moon, She Past Away oder Ulterior.

Automelodi
Minimal Wave, Synthpop | Kanada

Tanzbarer, melodischer analoger Synthwave, dargeboten von einem charismatischen und bühnenaktiven Frontmann. Für Freunde von Label-Kollegen wie Martial Canterel oder Xeno & Oaklander, die das WGT in der Vergangenheit beehrten.

Blackhouse
Industrial | USA

1984 gründete Brian Ladd sein Projekt Blackhouse als Gegenentwurf zum bis dato vorherrschenden Industrial-Themenkomplex non Pornographie bis Genozid – die erste christliche Industrial-Band war geboren. Jetzt, nach mehr als 30 Jahren, tritt er zum ersten Mal live auf.

Black Lung
Electro, IDM | Australien

Das etwas geradliniger-technoide Projekt von David Thrussell alias SNOG. Für Freunde von Labels wie Ant-Zen oder Warp.

Blood And Sun
Neofolk | USA

OK, bei dem Bandnamen hätte man sich den Genre-Hinweis auch sparen können. Aber abgesehen von Klischees mal wieder ein schöner Neuzugang in einem ansonsten nahezu toten Genre…

Crash Course In Science
Minimal | USA

Steinaltes Minimal-Elektronik-Projekt aus den Staaten mit ein paar sehr netten Untergrund-Hits. Man darf gespannt sein auf ihre Live-Qualitäten, mehr als 30 Jahre nach ihrer eigentlichen aktiven Phase.

Death In Rome
Neofolk, Pop | Deutschland

Ein mysteriöses Projekt steckt die übelsten aktuellen und klassischen Machwerke des massentauglichen Pop von Rihanna und Aqua bis Miley Cyrus oder Wham! in ein handwerklich perfektes Neofolk-Kostüm und treibt sie augenzwinkernd durch den vermeintlich braunen Kakao. Eine verrückte Idee, eine schöne Umsetzung. Wer sagt hier, diese Fraktion hätte keinen Humor? Seit Monaten schon ein Heiden-Spaß auf Youtube, die Live-Weltpremiere folgt jetzt beim WGT.

Distel
Industrial, Angst Pop | Niederlande

Eiskalte finstere Elektronik zwischen Aphex Twin und jüngeren Haus Arafna. Ihr lange vergriffenes und hochgelobtes Debütalbum “puur” wurde kürzlich von Ant-Zen wiederveröffentlicht.

Empathy Test
Synthpop | Großbritannien

Blutjunges Duo aus London, deren Ohrwürmer es aber bereits jetzt mehr als verdient haben, von einem größeren Publikum gehört zu werden.

Evi Vine
Post Rock, Ethereal | Großbritannien

Im Grunde hätte sie es verdient, von einem weltweiten Millionenpublikum vergöttert zu werden, dennoch spielt sie nach wie vor in winzigen Clubs, was einerseits für den Besucher schön ist, mich aber trotzdem immer wieder mit einem ratlosen und irgendwie mitleidvollen Kopfschütteln zurückläßt. Manch einer kennt sie sicher schon von ihrer Kollaboration mit The Eden House. Kürzlich erschien ihr 2. Album und es wird höchste Zeit, daß dieser Ausnahmekünstlerin mehr von der ihr zustehenden Ehre zuteil wird. Eine Stimme, die zu fesseln weiß und das Herz auf’s Schönste zerquetscht. Von der traumhaften Musik ganz zu schweigen.

Falloch
Post Rock, Post Metal | Schottland

Sphärischer, vom Metal beeinflußter Post Rock, der z.B. an frühe Alcest-Platten erinnert.

Jordan Reyne
Celtic Folk, Rock | Großbritannien

Schwer kategorisierbar, schwebt sie zwischen keltischem Folk und elektronischer Experimentalmusik. Vielleicht würden sie jetzt schon mehr Leute kennen, wenn Ihr Lied, das sie für den 2. Teil von Peter Jackson’s Herr Der Ringe-Epos eingesungen hat, im Film verwendet worden wäre. Sie hätte es zweifelsohne verdient gehabt.

Keluar
Minimal Synth | Deutschland/Großbritannien

Quasi das Nachfolgeprojekt der göttlichen Linea Aspera (RIP). Im Vergleich noch etwas kälter und härter aber noch immer umwerfend, was vor allem der Stimme von “Zoè Zanias” geschuldet ist, die direkt unter die Gänsehaut geht.

King Dude
Dark Folk, Americana | USA

Manch einer vermutet hier die Wiedergeburt von Johnny Cash. Vielleicht nicht ganz, aber der düstere amerikanische Folk von Thomas Jefferson Cowgill ist auf jeden Fall auf seine ganz eigene Art spannend und vermag es, einen Konsens wischen Vertretern verschiedenster Subszene-Strömungen herzustellen.

Last Dominion Lost
Industrial | Australien/Großbritannien

Kultprojekt von ehemaligen Mitgliedern der Industrial-Wegbereiter SPK. Garantiert 101% Knicklichtfrei.

Liebknecht
Elektro, Techno | Deutschland

Tanzbar, düster, technoid. Liebknecht ist Daniel Myer (Haujobb), beim WGT live unterstützt von Douglas McCarthy (Nitzer Ebb).

Lisa Cuthbert
Alternative, Dark Rock | Großbritannien

Die Presse bezeichnete sie als “düstere Variante von Tori Amos”, was schon ziemlich nah rankommt. Manch einer hat sie vielleicht bei ihrem WGT-Debüt 2010 oder einem ihrer Auftritte als Gastsängerin von Antimatter oder den Sisters gesehen. Auf jeden Fall ein Tip.

Luigi Rubino
Neoklassik | Italien

Der Pianist der italienischen Zauberer Ashram sorgt auch mit seinen Solo-Kompositionen für Gänsehaut. Elegische und todtraurige Musik für das Kopfkino. Taschentücher nicht vergessen!

Minuit Machine
Minimal-Synth, Wave | Frankreich

Nach der Auflösung der grandiosen Phosphor kommt nun eines der Nachfolgeprojekte aus der Feder der unfaßbar talentierten Hélène de Thoury nach Leipzig. Ihr Debütalbum “Live & Destroy” ist die Meßlatte für alles, was in diesem Genre 2015 passiert. Jeder Titel ein Meilenstein.

Motorama
Post Punk | Rußland

Letztes Jahr wegen einer Autopanne auf dem Weg nach Leipzig ausgefallen, diesmal aus vertraglichen Gründen unangekündigt dabei (Sonntag, 22:30 Uhr im Volkspalast). Großartige Post-Punk-Band aus Rostow am Don. Die früheren Stücke klingen mitunter fein nach Joy Division, aber auch die neueren Stücke sind mindestens zum Mitwippen!

NZ
EBM | Österreich

Junges Projekt mit ganz klaren alten Vorbildern: Pouppée Fabrikk und Nitzer Ebb.

Orphx
Industrial, Techno, IDM | Kanada

Kultprojekt aus dem Bereich des hochwertigen technoiden Industrial – zum 1. Mal beim WGT.

Owls
Neofolk, Ambient, Experimental | Großbritannien/Italien

Die Kollaboration von Tony Wakeford (Sol Invictus) und Eraldo Bernocchi (Sigillum S) wußte bereits 2011 beim WGT zu überzeugen. Der elektronische Unterbau harmoniert hervorragend mit Tonys Gitarrenspiel und Gesang und gehört zu den bisher stärksten Veröffentlichungen beider Künstler. Zum WGT ist eine neue Single-Veröffentlichung geplant.

Schonwald
Wave, Post Punk | Italien

Junges Duo auf den Pfaden der frühen Cure bzw. New Order oder The Soft Moon – tanzbares elektronisches Grundgerüst trifft auf sphärische Gitarren-Noises.

Sea+Air
Indie-Pop | Deutschland

EIn weiterer Versuch, den klischeebeladenen Tellerrand hinter sich zu lassen. Es muß nicht immer Kunstblut sein, auf die Kunst sollte es ankommen.

Seasurfer
Indie, Shoegaze, Dreampop | Deutschland

Slowdive-Gitarren gepaart mit Brian-Molko-Stimme. So klangen Seasurfer zumindest bis vor kurzem der Sänger die Band verließ. Aktuell arbeitet man mit der Dark Orange-Sängerin Julia Beyer zusammen, was den Sound etwas Richtung Cocteau Twins der “Heaven Or Las Vegas”-Ära verschiebt. Man darf gespannt sein, wie das live rüberkommt. Mit Dirk Knight (ebenfalls Dark Orange), Jojo Brandt (The Convent) und Volker Zacharias (Cassandra Complex, Girls Under Glass) sind auf jeden Fall gestandene Profis auf der Bühne.

Sektion B
Industrial, Power Electronics | Deutschland

Schnörkellose klassische Power-Electronics für Freunde von Genocide Organ bzw. frühen Haus Arafna.

Snog
Electro, Experimental, IDM | Australien

Eine Band, die man partout in keine Schublade stecken kann. Im Laufe ihrer Karriere trifft Techno auf Country, EBM auf Folk. Mal schauen, was sie live zu bieten haben.

Sólstafir
Post Rock, Black Metal, Alternative | Island

“Sigur Rós goes Metal” schreibt die Presse. Und hat Recht und Unrecht zugleich. Eine typisch isländische Band zwischen allen Stühlen, die über Genrezuordnungen nur müde lächeln kann. Am besten man schaut sich erstmal das (großartige) Video an…

Sweet Ermengarde
Gothic Rock | Deutschland

Im vergangenen Jahr konnte man sie schon im Rahmenprogramm des WGTs (in der jetzt geschlossenen K3-Lounge) sehen, in diesem Jahr stehen sie zu Recht auf einer größeren Bühne. Sehr interessante neue Band, die das Rad nicht neu erfinden muß, um zu begeistern. Klar haben sie bestimmt mindestens 2 Platten von den Fields im Schrank, aber was kann daran schon falsch sein?

TeHÔM
Dark Ambient | Kroatien

In seiner Anfangszeit nutzte Miljenko R. die Popularität von Douglas P. (Death In June), der ihn seinerzeit unter seine Fittiche nahm und die ersten Alben des Projekts auf seinem NER-Label herausbrachte. Nach einer ewigen Pause kehrt er nun zurück und präsentiert sein neues Werk “Lacrimae Mundi”, welches auf dem renommierten kanadischen Ambient-Label “Cyclic Law” erschien. Könnte gut werden, in den Gewölben der Moritzbastei!

Tempers
Synthwave, Post Punk | USA

Vielversprechendes junges US-Projekt. Wie schon bei Schonwald kann man sagen: Tanzbares elektronisches Grundgerüst trifft auf sphärische Gitarren-Noises und eine beeindruckende Frauenstimme.

The Essence
Wave | Niederlande

Im Grunde sollten sie kein Geheimtip mehr sein, aber durch ihre ewige Veröffentlichungsarmut muß man sie vielleicht doch noch ein paar Leuten näherbringen. Es sind faktisch The Cure aus Holland, die Ähnlichkeit ist einfach nicht von der Hand zu weisen. In diesem Jahr spielen sie beim ihr letztes Album “Glow” (von 1995) in Gänze sowie einige zusätzliche Hits der Bandgeschichte. Sie haben live bisher nie enttäuscht.

The Present Moment
Minimal Synth | USA

Eine weitere Band aus dem Mannequin Records-Umfeld (Sixth June, Frank (Just Frank), Martial Canterel), die bisher nicht beim WGT gespielt hat.

Veil Of Light
Wave, Post Punk

Junges Projekt aus der Schweiz. OK: Sie haben’s in dem Fall mal nicht erfunden, d.h. The Soft Moon waren vielleicht schon eher da, wo sie jetzt sind – aber das muß ja nichts Schlechtes bedeuten. Lieber zu viel gute Musik als zu wenig.

Wrangler
Industrial, Elektro | Großbritannien

Neues Projekt von Stephen Mallinder (Cabaret Voltaire), Phil Winter (Tunng) und Benge (Expanding Records)
mit spannenden neuen Klängen. Im Konzert werden auch Klassiker von Cabaret Voltaire dargeboten.

Youth Code
EBM | USA

Das beste, was der klassischen EBM im letzten Jahr passiert ist. Das Pärchen aus LA geht auf der Bühne ganz sicher ab wie Schmidts vielzitierte Katze. Ein tanzbarer Höhepunkt des diesjährigen Treffens.

Zeena Schreck
Ritual, Experimental | USA

Tochter von Anton LaVey, ehemalige Hohepriesterin der Church Of Satan und ex-Radio Werewolf-Frontfrau. Heute leitet sie Tantra-Kurse in Berlin und führt eine spirituelle Bewegung im Namen einer vergessenen Ägyptischen Gottheit namens Set an. Beim WGT zelebriert sie ein Klang-Ritual, natürlich im Ägyptischen Museum, und steht hierbei seit mehr als 20 Jahren erstmalig wieder auf einer (deutschen) “Bühne”. Ein in jeder Hinsicht spezielles Ereignis.

 

Das waren also die Tipps von Cormelius, angekündigt ist auch noch eine ganze Menge “echter Kultur”. Wie auch immer man dazu steht, ob dies eine Bereicherung für die Szene ist oder nicht, für mich gilt während des WGT: E-Musik, nein Danke.

WGT MUSIK KAMMER

EISLER TRIO (D) , FREIRAUM SYNDIKAT (D) , HUBERTUS SCHMIDT (D) , INGO MARTIN STADTMÜLLER (D) , ISABEL GABBE (D) , KATHRIN CHRISTIANS (D) , LUKAS DREYER (D) , LUKAS HEINIG (D) , LYDIA GORSTEIN (D) , MINIMAL CONSORT (D) , THOMAS-MICHAEL GRIBOW (D) , TRIO CONCORDIA (D) , VALÉRY SUTY (D)

WGT JUNGE MUSIK KAMMER

DAVID SPLITTGERBER (D) , GRETA HELTEN (D) , THALIA LAUER (D) , VANNINA HORBAS (D)

Kurzfilm: WGT Musik Kammer 2014:

Und noch ein Riesennachschlag Kunstka… kammer. Wayne’s interessiert…

CAPELLA FIDICINIA (D), CHOR UND BALLETT DER MUSIKALISCHEN KOMÖDIE (D), CHOR, KINDERCHOR UND JUGENDCHOR DER OPER LEIPZIG (D), DENNY WILKE (D), ENSEMBLE WILDE JAGD (D), GEWANDHAUSORCHESTER (D), IVO NITSCHKE (D), KONZERTCHOR WÜMME-WIESTE (D), LEIPZIGER BALLETT (D), MÄNNERCHOR LEIPZIG-NORD (D), MDR RUNDFUNKCHOR (D), MICHAEL SCHÖNHEIT (D), MIDGARDS BOTEN (D), NEMUS!-ENSEMBLE (D), ORCHESTER DER MUSIKALISCHEN KOMÖDIE (D)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.