Shane Fahey ‎– Twin Korg – Water Drip Code (CDR, Iceage Productions )

Shane Fahey

Der Australier Shane Fahey ist einer Musiker der aktuellen Scattered Order Besetzung. Der gelernte Akustiker ist aber auch andernorts und solo aktiv, hier mit seinem Album „ Twin Korg – Water Drip Code“. Wie der Name schon nahelegt, hat sich der Geräuschfachmann des Wassers angenommen und mittels „analogue oscillators & filter frequency cutoffs triggered & guided by the cluster of events from a water tap dripping into a laundry sink“ eine recht heftige Klangwelt erschaffen. Der Einsatz von „variable valve settings on faucet range from single, isolated drips; clusters; turbulence & streams“ ergibt auf „Twin Korg“ einen sehr abstrakten Noise. Allein die Beschreibung zeigt, dass hier ein eher technischer Ansatz gewählt wurde und popmusikalische Überlegungen keine Rolle spielen. Vieles auf dieser CD ist nicht allzu weit vom Störgeräusch entfernt. Anderes, so zum Beispiel „Rise Quietly With Beebles“, klingt wie die Aufnahme einer laufenden Maschine oder wie wildes Frequenzbandgekreisch („Meistu Killu“). Für Akustiker sicher ein interessante Platte, ich kann damit relativ wenig anfangen. Ich würde das Ganze weniger ein Album nennen als vielmehr eine Studie experimenteller Klänge.

Hier einige Hörproben des Musikers via Soundcloud (klingt aber anders als “Twin Korg”):

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.