Mädchen JuNe – Final Sleep [The Long PornoNight] (DVD-R + CD-R, VernomLaternenlicht Produktion)

Mädchen June

Die Welt von Mädchen JuNe ist eine seltsame – das haben wir an dieser Stelle schon mehrfach festgestellt. Die vorliegende Veröffentlichung bildet dahingehend keine Ausnahme. Hauptbestandteil von “Final Sleep” ist eine DVD mit einem 15-minütigen Film von Mädchen JuNe: Gemäß des Untertitels “The Long PornoNight” sind in diesem Streifen verschiedene Ausschnitte aus Pornofilmen, kunstvoll zusammengesetzt und verfremdet zu sehen. Über die Bilder werden gelegentlich Botschaften eingeblendet, die gemeinsam mit der für Mädchen JuNe so typischen, eigentümlichen Musik eine befremdliche, manchmal beklemmende Atmosphäre schaffen. Die altgediente Frage: “Was will der Künstler uns damit sagen?” lässt sich auch diesmal nicht abschließend beantworten. Vielleicht lag ja sein Hauptaugenmerk darauf, die Bilder, die man so auch des Nachts im Fernsehen kann, in einen anderen Zusammenhang zu stellen, der den Betrachter verunsichert. Machen wir uns nichts vor: Pornografie ist ein gigantisches Geschäft, bei dem Menschen und ihr intimstes Verhalten ausgebeutet werden. Eine Erfindung der Neuzeit ist das natürlich nicht, nur war das Ausmaß noch nie so gewaltig, wie es jetzt ist. Quasi alle Schamgrenzen sind gefallen. Ob da solch ein kleiner Film irgendwas im Verhältnis zu diesem Phänomen verändert, wer weiß? Wahrscheinlich ist das auch gar nicht beabsichtigt. Wie schon so oft geschrieben: Die Kunst von Mädchen JuNe ist nicht zielgerichtet oder auf einen Effekt angelegt. Jeder nimmt sich selbst das heraus, was er will. Mancher sicher auch nichts.

Die Musik, die es noch einmal als Audiotracks auf Extra-CD inklusive zweier (anderthalber) weiterer Stücke gibt, reiht sich ebenfalls in das bisherige Schaffen ein. Rein elektronische Sounds ohne jede Effekthascherei, flüchtig, manchmal fast ätherisch, dann wieder schwer und bedrückend. Auch wenn manche Passagen einen dominanten Rhythmus aufweisen – Tanzmusik ist das keine. Alles wirkt immer ein wenig neben der Spur. Eigentlich ist es schon passend, dass es hier mal einen Film zu den Sounds gibt…

Für Sammler ganz interessant dürfte sein, dass es die DVD/CD mit Poster, Foto und Sticker gibt. Mit letzterem kann sich jeder selbst als Porn Star fühlen. Gib’s mir Baby!

Titel CD:
1. la nuit
2. bunny bunny so unreal *
3. opium clan
4. it is time to die
5. bunny bunny so unreal (Vivian Gabien Mix) *

* Song nicht auf dem Video

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.