WGT 2014 – Die Neueingänge 18. März 2014

Wow -die gibt es noch? ASMODI BIZARR (D) – eine der ältesten deutschen Szenebands. Bekannt vor allem für Ihren großartigen Hit „Dorian“. Werde ich sicher nicht verpassen.

Ebensowenig, wie ich die Finnen von BEASTMILK verpassen werde. Live sind die sicher noch ein Stück geiler als auf Platte.

Nunja SPETSNAZ (S) oder Spucknapf, wie wir manchmal spaßeshalber sagen, ist ganz OK. Typischer EBM halt. Geht so aber nicht mein Ding.

Der Rest sagt mir nix: NANO INFECT (GR), NO SLEEP BY THE MACHINE (S), VARG (D), HUNDREDS (D), SIMI NAH (F), FABRIKC (D), EDO NOTARLOBERTI & VIVIANA SCARINCI (I)

Ein Kommentar

  1. Pingback: 23. WGT, 6. bis 9. Juni 2014 - Die debile Vorschau - debil Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.