Künstler beim WGT – 25. Mai 2014

Ja, es hat wieder ein paar Tage gedauert, bis ich dazu gekommen bin aber hier nun mein Senf zu den neuesten Ankündigungen für das Wave Gotik Treffen.

Die schönste Überraschung der aktuellen Bekannmachungen war für mich der Auftritt von THEODOR BASTARD aus Russland. Ich habe die Band bei meinem Aufenthalt in St. Petersburg kennen und schätzen gelernt. Ursprünglich erinnerte mich die Musik an Dead Can Dance, später kam der Einfluss der russsischen Folklore mehr zum Tragen. Theodor Bastard haben schon eine Menge Alben veröffentlicht, seit ich sie das letzte Mal gesehen habe wohl zwei neue Alben veröffentlicht, mal sehen, wie sie jetzt klingen. Der Song vom Video stammt vom aktuellen Album „Oikoumene“ und gefällt mir besonders gut aufgrund der orientalischen Einflüsse…
Auf jeden Fall werden wir diesmal ordentlich feiern, beim letzten Mal musste die Band am nächsten Tag früh Richtung Polen zum nächsten Konzert aufbrechen 🙁

Mit SATYRICON und ROTTING CHRIST sind gleich zwei fette Metal Acts im Programm, was ich ehrlich gesagt nur begrüßen kann. Satyricon aus Norwegen haben mit Black Metal angefangen, der die Begeisterung der Band für das Mittelalter zum Thema hatte. Mittlerweile ist man wohl ein ganzes Stück eingängiger geworden und tendiert in Richtung Hard Rock, das ist nun mal der Lauf der Dinge…

Aus dem warmen Süden kommen Rotting Christ. Die Griechen, die seit Ende der 1980er aktiv sind, kommen ebenfalls aus dem Black Metal und sind ihrem Stil etwas treuer geblieben als die nordischen Kollegen.

Über EQUILIBRIUM verliere ich lieber kein Wort, da ich die Band nur grottig finde.

NACHTWINDHEIM ist eine dieser zahllosen Dudelsackcombos, wobe die Herrschaften offensichtlich zumindest ein wenig Humor haben:

FRIEDER MONZER (D), NORMAN LIEBOLD (D), MARIA NORDA (D), MARKUS HEITZ (D), HONEY (D)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.