Die „Lügenpresse“ in Aktion

Gerade ist der Ausdruck „Lügenpresse“ zum Unwort des Jahres erklärt worden. Besonders in Rechtsaußenkreisen war der Begriff schon lange in der Verwendung, mit den Pegida-Demonstrationen hat er an Popularität gewonnen. „Lügenpresse“ soll heißen: Die etablierten Medien lügen durch die Bank weg, sie sind Teil des Systems (gern wird auch der Ausdruck „Systempresse“ verwendet), dessen wichtigstes …

Continue reading ‘Die „Lügenpresse“ in Aktion’ »

The price of exitence is eternal warfare

November 2004 Ein Kommentar von Taro Torsay und Stefan Schwanke (IronFlame) zum Tode von Jhon Balance Das Jahr 2004 verspricht in jeder Hinsicht das schicksalsbehaftetste dieses Jahrzehnts zu werden. Erfahrungen nicht nur persönlicher einschneidender Natur wie auch in unserem Bekanntenkreis ließen uns dies schmerzlich spüren und ahnen und vorerst scheint wohl kein Ende in Sicht… …

Continue reading ‘The price of exitence is eternal warfare’ »

Nu Pagadi, wir kriegen Euch alle

20. Dezember 2004 Zwar gehört es nicht zu meinem Festprogramm, mich mit solch einem Schwachsinn wie „Deutschland sucht den Superstar“ etc. zu beschäftigen, aber seitdem sich die Clone Master eine „Nu Pagadi“ betitelte Kombo ausgedacht haben, die irgendwie „gotisch“ zu sein vorgibt, beschäftigt sich auch die Dresdner Schwarze Szene in Form der Diskussion im Bunker-Forum …

Continue reading ‘Nu Pagadi, wir kriegen Euch alle’ »

Ein schönes Wochenende – Party auf Schloss Nickern

13. Januar 2005 „Schloss Nickern ist zurück!“ hieß unsere Botschaft und offensichtlich wurde sie verstanden. Der Andrang, den das alte Gemäuer am letzten Freitag sah, war mehr, als wir je erwarten konnten. Schon allein deshalb nicht, da wir effektiv gesehen vom ersten Gespräch mit dem Vermieter bis hin zur Veranstaltung gerade einmal sechs Wochen Zeit …

Continue reading ‘Ein schönes Wochenende – Party auf Schloss Nickern’ »

Flensburg an Wiesbaden

11. Juli 2006 Nehmen wir mal an, die Abteilung „Beobachtung der Konkurrenz“ in einem Auto-Unternehmen hat Scheiße gebaut. Die Betreffenden stehen im Fokus und plötzlich fällt allen auf, dass diese Abteilung schon seit einiger Zeit nichts mehr auf die Reihe bekommt, aktuelle Entwicklungen regelmäßig verschlafen wurden. Statt sich mit den Fahrzeugen der Mitbewerber auseinander zu …

Continue reading ‘Flensburg an Wiesbaden’ »

Transrapid – ein Trauerspiel

25. September 2006 Meldung zum Unfall bei Focus Nein, ich will nicht gegen den Transrapid argumentieren, weil er hierzulande eigentlich nicht gebraucht wird. So ist das halt, wenn die Industrie etwas will, dann wird es eben gemacht. Lassen wir diese Diskussion außen vor, schließlich gab es gerade einen tragischen Unfall mit zahlreichen Toten und solche …

Continue reading ‘Transrapid – ein Trauerspiel’ »

Vorwärts in die Vergangenheit…

Momentan gibt es ein beherrschendes Thema in der politischen Diskussion unseres Landes und zwar den Erfolg der sogenannten PEGIDA-“Bewegung“. Dieser gelingt es seit einiger Zeit, vor allem in Dresden, aber auch andernorts mit ähnlich benannten Ablegern, hunderte, wenn nicht gar tausende Bürger auf die Straße zu bringen, die als „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des …

Continue reading ‘Vorwärts in die Vergangenheit…’ »

Helene Fischer in der Tonart auf Deutschlandradio Kultur – eine Reaktion

In der Sendung TonArt des Deutschlandradio Kultur lief ein Beitrag über Helene Fischer. Dabei sollte die Sendung eigentlich Tonkunst präsentieren. Detlef Schweiger, Kopf der Dresdner Industrial Formation SARDH findet das kritikwürdig. Und nicht nur das, er sieht den Auftrag des Senders in Frage gestellt… Liebe Deutschlandkulturradiomacher, entsetzt über den Helenefischerbeitrag in TonArt habe ich spontan …

Continue reading ‘Helene Fischer in der Tonart auf Deutschlandradio Kultur – eine Reaktion’ »

Asse (I), Asse (II), assozial

Dieser Kommentar wurde ursprünglich veröffentlicht auf club-debil.blogspot.com am 3. September 2008 Wiederveröffentlicht aus aktuellen Anlass Man stelle sich Folgendes vor… ich hätte eine Firma, die Gifte einsammelt und diese entsorgt. Damit das ordnungsgemäß passiert, zahlen mir meine Kunden viel Geld und verlassen sich darauf, dass ich dafür den übernommenen Pflichten nachkomme. Jetzt stellt irgendwer fest, …

Continue reading ‘Asse (I), Asse (II), assozial’ »