Justice Yeldham & Ontervjabbit, Sonntag 10. April 2016, Dresden

Yeldham / Ontervjabbit

Sonntag 10. April 2016
Justice Yeldham & Ontervjabbit
Alte Feuerwache Loschwitz, Dresden

Start: 20 Uhr

JUSTICE YELDHAM

Australisches Noise Projekt von Lucas Abela, der seinen Sound erzeugt, indem er eine mit Kontaktmikrofonen versehene Glasscheibe mit dem Mund manipuliert. Diese Herangehensweise an die Erzeugung von Klängen ist einzigartig; Justiz Yeldham wird oft als „Trompeter, der in einem zweidimensionalen Universum gefangen ist“ beschrieben.
Abela, ein Einzelgänger mit einer ungesunden Obsession für Glasscherben, lebt mit diesem Projekt seine Obsessionen aus; der Auftritt endet in der Regel blutig.
In seiner berüchtigten Show, die bereits unzählige Menschen in über 45 Ländern erstaunt und verwirrt hat, drückt Yeldham seine Lippen ekstatisch gegen das scharfkantige Glas, während er verschiedene Gesangstechniken von Obertongesang bis hin zum Prusten anwendet, um so aus ausrangierten Glasscheiben rohe Musikinstrumente zu machen. Das Ergebnis ist ein weites Spektrum kakofonischen Kraches, der sonderbar gesteuert wirkt und auf seltsame Weise musikalisch.
Die einfachen, originellen und effektiven Instrumente versprechen eine willkommene Abwechslung zu den technisch komplizierten musikalischen Darbietungen der Neuzeit. Ein Mann auf der Suche nach der Neudefinition des Ausdrucks „Versuchen Sie das nicht zu Hause“. Diese Show muss man einfach erleben, um Abelas Leistung in vollem Umfang würdigen zu können.

Australian noise project from Lucas Abela that involves attaching contact microphones to a sheet of glass which he then manipulates with his mouth.
Often described as „a trumpet player trapped in a two dimensional universe“ this is in fact the unique work of Justice Yeldham, a maverick musician with an unhealthy obsession with sheets of broken glass.
The glass usually ends up broken and he usually ends up bloody. This performance has extensively toured the world.
In his infamous show that has astonished and bemused countless people in over 45 countries, Yeldham ecstatically purses his lips against panes of amplified glass whilst deftly employing various vocal techniques ranging from throat singing to raspberries, turning discarded shards into crude musical instruments. The results are a wild array of cacophonous noise that is oddly controlled and strangely musical. The instruments simple, original and effective premise is a welcome respite to the technically complicated musical performances of modern times. A one of a kind act re-defining the expression ‚don’t try this at home‘ this show quite simply needs to be witnessed to be fully appreciated, let alone understood
.

ONTERVJABBIT

Das experimentelles Duo Ontervjabbit – Neven M. Agalma & Domen Ucaka – stammt aus der slowenischen Industriestadt Hrastnik. Beeinflusst von den Klängen ihrer Heimat, komprimieren sie diesen Sound und brauen daraus eine verwirrende Noise Melange, schaffen verstörende Atmosphären von Noise-Drone-Synth-Ambient…

Ontervjabbit sind bereits in Slowenien, Österreich und Italien aufgetreten, teilten dabei die Bühne mit Oneohtrix Point Ever (Warp), Ben Frost, Rashad Becker, Zbigniew Karkowski, Hiroshi Hasegawa (Astro / C.C.C.C.), Manuel Knapp, Casperelectronics, MAAAA, Daniel Buess und Crank Sturgeon, um nur einige der promineten Namen zu nennen.

Ontervjabbit is Neven M. Agalma & Domen Učakar, an experimental duo from Hrastnik / Slovenia.
They are compressing and brewing the audio signal into disheveling noise mélange, creating thereby disturbing atmospheres of noise-drone-synth-ambient…

Ontervjabbit already played shows throughout Slovenia, Austria and Italy, sharing the stage with Oneohtrix Point Never, Ben Frost, Rashad Becker, Zbigniew Karkowski, Hiroshi Hasegawa (Astro / C.C.C.C.), Manuel Knapp, Casperelectronics, MAAAA, Daniel Buess and Crank Sturgeon to mention just a few. some of the most
prominent names.

http://ontervjabbit.bandcamp.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.